Eisbach München River Surfing im Rampenlicht – Bier-Werbung mit Eisbach Surfern

Eisbach München River Surfing: Sommer, Sonne, Sport, Stimmung, Style, Sixpack… zumindest auf den ersten Blick. Klar, dass sich darauf unzählige Medien seit vielen Jahren stürzen! Die ganz andere Seite des Eisbach wird eher selten kommuniziert: eiskaltes Wasser, vom Regen dunkelbraun gefärbte, stinkende Gift-Plörre, steifer Wind durch die Tunnelfenster, Abgasgestank von der darüberliegenden Straße, dunkles Schattenloch unter Brücke und Bäumen, endloses Anstehen an der Welle, Auskühlung statt Sport, Bierbäuche statt Sixpacks, Auseinandersetzungen zwischen Surfern, Verletzungen, Drängler… und trotzdem sind Tag und Nacht Surfer auf der Eisbachwelle – das lockt die Medien seit langem!

Einer der ersten großen Auftritte des Eisbach München war mit Uhrenhersteller Swatch. In den 90ern hat Swatch den damaligen Pro Surfer Conan Hayes nach München eingeflogen und trotz magerer Surfperformance einen insgesamt sehr gelungenen Werbespot am Eisbach gedreht. Seitdem ist Eisbach Surfen immer wieder in Werbespots erschienen, zuletzt besonders für Brauereien. Seit 2012 flimmert der Eisbach-Werbespot der Münchner Traditionsbrauerei Hofbräu auf Kinoleinwänden und brandaktuell lässt Bitburger die Eisbach Surfer über die TV-Screens tanzen.

Zwei Spots, die unterschiedlicher nicht sein könnten – obwohl beide Werbungen auf derselben Welle reiten: auf der Eisbachwelle.
Geschmackvoll? Da scheiden sich bekanntlich schon beim Bier die Geister.
Lockt das weitere Surfer an und wird es dadurch noch voller und ungemütlicher am Eisbach? Ziemlich sicher.
Was ändert sich für die Eisbachwelle selbst? Erstmal gar nichts. Die Welle läuft und läuft und läuft – ob sich die Surfer rundherum die Köpfe einschlagen oder Kamerateams samt Zuschauern vor Überfüllung von der Brücke fallen oder nicht. Die Eisbachwelle läuft, brodelt, glitzert, tost, funkelt.
Die Welle ist ein Blickfänger, ein Magnet, pure Energie mit enormer Anziehungskraft für Surfer, Zuschauer und Medien – und der Welle selbst ist das alles völlig gleichgültig.

München = Eisbach Riversurfen = Begeisterung wie für Fußball

Ohne “Surfer-Brille” oder “Zuschauer-Brille”, also ganz objektiv betrachtet, z.B. aus Sicht der Eisbachwelle selbst: Welche entscheidende Botschaft vermitteln diese Werbespots eigentlich?

München ist Eisbach München River Surfing! Die weltweit bekannte Brauerei Hofbräu München wirbt mit dem Image von München, identifiziert sich mit München, und bedient sich dazu des international bekannten Wahrzeichens „Eisbach München“.

Eisbach München River Surfing ist mehr als nur Trendsport und wird von Bitburger zusammen mit dem Sport aller Sportarten in Deutschland gezeigt: mit Fußball. Und zur Krönung wird Eisbach Surfen in diesem Werbespot sogar zusammen mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gezeigt.

München = Eisbach Riversurfen = Begeisterung wie für Fußball

Mit dieser Formel als Botschaft aus den Werbespots nun noch einmal die Frage: Was ändert sich für die Eisbachwelle durch dieses Medienspektakel? Mittelfristig könnte derartige Medienpräsenz dazu beitragen, dass die Münchner Eisbachwelle nicht mehr alleine sein wird! Hoffen wir, dass diese Massenwerbung die Massen aufrüttelt, breite Begeisterung auslöst, Finanzkräftige und Mutige zusammenführt und zusätzlich zu Fußball und Bier endlich auch weitere Surfer Wellen gebaut werden!

(c) Petra Offermanns IGSM

Und kurzfristig? Hoffentlich erkennt unsere Stadt München in diesen Massenmedien-Werbungen, dass River Surfen mittlerweile nicht mehr nur die Touristen am Eisbach begeistert, sondern auch das breite TV-Publikum, dass River Surfen nicht nur Trendsport ist, sondern sogar zusammen mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in den Massenmedien gezeigt wird. Da steckt enorme Begeisterung drin! Hoffentlich motiviert das unsere Stadt München, für diese Saison 2013 genug Wasser für die Anfänger-Welle an der Floßlände in Thalkirchen zur Verfügung zu stellen – früher war hier eine traumhafte Welle, heute fehlt einfach nur ein kleiner Schluck Wasser. Während andere Städte wie Nürnberg, Berlin, Salzburg, Innsbruck und Bratislava oder der Flughafen München Konstruktionen und Finanzierungspläne für den Wellenbau umsetzen müssen, braucht es in München für die Floßländenwelle nur ein paar Liter mehr Bier im Floßkanal.

Posted: April 28th, 2013 under Eisbach Inside - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München River Surfing bald auch in Nürnberg? Freistaat Bayern fördert Wellenprojekt im Fluss Pegnitz! Wiederaufbau & Vergrößerung der Flusswelle an der Innbrücke in Silz / Österreich!

Frohe Osterbotschaft für alle River Surfing Fans: Die Eisbachwelle München soll nun endlich auch in einer weiteren Stadt in Deutschland entstehen. Zum Glück gar nicht weit weg vom Eisbach München: in Nürnberg. Nürnberger Surfer haben sich schon vor ein paar Jahren zum Verein „Nürnberger Dauerwelle“ zusammengeschlossen, um den Bau surfbarer Wellen zu fördern. Ihr aktuelles Konzept lehnt sich stark an das Prinzip der stehenden Welle im Stile des Eisbach München an – ein Erfolgskonzept, das nun auch in der Politik große Unterstützung gefunden hat: Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat pünktlich zu Ostern 2013 Fördermittel in Höhe von bis zu 250.000 Euro für die Realisierung des Wellenprojekts im Fluss Pegnitz an der Theodor-Heuss-Brücke in Nürnberg zugesagt.

Eisbach Welle Muenchen gerettet Surfen legalWelch positive Neuigkeit, dass der Freistaat Bayern sich für das Projekt einsetzt! Denn in 2010 hätte der Freistaat Bayern, konkret die Verwaltung des Englischen Garten als Teil der Bayerischen Schlösserverwaltung, die berühmte Welle am Eisbach aus Haftungsgründen geschlossen, wenn sich nicht die Stadt München in enger Zusammenarbeit mit der IGSM und über 17.000 Münchner Surfern und Surfbegeisterten für die Rettung der Eisbachwelle eingesetzt hätte. Die Eisbachwelle wurde gerettet, indem die Stadt München und der Freistaat Bayern einen Grundstücktausch gemacht haben, wodurch das Gebiet um die Eisbachwelle an die Kommune übertragen wurde. Und so konnte die Stadt Vorschriften des Wasserrechts anwenden, Hinweisschilder an der Welle aufstellen und das Risiko beim Surfen auf die Surfer selbst übertragen. Seitdem ist Eisbach Surfen legal – allerdings explizit laut Hinweisschildern an der Welle nur für „geübte“ Fluss Surfer – worauf alle Eisbach Surfer auch achten, um Verletzungen vorzubeugen. Surfer, die noch nie auf einer Flusswelle gesurft haben, sammeln an der perfekten, gefahrfreien Welle an der Floßlände in Thalkirchen erste Erfahrungen bevor sie an den Eisbach mit seiner starken Strömung und seinen berüchtigten Störsteinen kommen.

Vor diesem Hintergrund ist es umso erfreulicher, dass der Freistaat Bayern das Wellenprojekt in Nürnberg fördert. Vielleicht liegt es mitunter auch an der geplanten Konstruktion für die neue Welle: Ein enormer Vorteil der geplanten Konstruktion gegenüber der Eisbachwelle ist nämlich, dass keine Störsteine benötigt werden. Dadurch wird das Verletzungsrisiko für Surfer erheblich limitiert.

Die Surfwelle in Nürnberg soll außerdem so konstruiert werden, dass die Einbauten im Fluss an unterschiedliche Wasserstände der Pegnitz angepasst werden können, wodurch eine konstant surfbare Welle sichergestellt würde.

Hoffentlich ist die Umsetzung des Surfwellen-Projekts „Nürnberger Dauerwelle“ bald erfolgreich abgeschlossen. Dann haben sowohl Anfänger im Flusssurfen endlich eine hervorragende Alternative zur völlig überlaufenen Welle an der Floßlände Thalkirchen, als auch erfahrene Eisbach Surfer einen neuen Surfspot, nachdem die beeindruckenden Wellen auf der Isar in den letzten Jahren allesamt der Renaturierung zum Opfer gefallen sind.

Wiederaufbau & Vergrößerung der Flusswelle an der Innbrücke in Silz / Österreich!

In fast gleicher Nähe vom Eisbach nur nach Süden gibt es aktuell ebenfalls höchst erfreuliche Neuigkeiten: Die Flusswelle im Inn an der Silzer Innbrücke in Österreich soll wieder aufgebaut werden bis zum Sommer 2013!
Einst war diese Welle der Top Surfspot in Österreich. Hier wurden sogar Meisterschaften ausgetragen. Leider wurde die Welle unsurfbar gemacht, ähnlich wie die Hochwasserwellen auf der Isar in München. Jetzt soll sie wieder aufgebaut werden – allerdings nicht mit einer aufwendigen Konstruktion wie bei der Nürnberger Dauerwelle, sondern indem Störsteine nach der Welle wieder installiert werden, ähnlich bzw. noch besser positioniert wie ursprünglich als die Welle noch surfbar war. Auf 15 Metern Breite soll sie im Sommer 2013 surfbar sein – noch etwas breiter als der Eisbach München!
Und wenn dieses Pilotprojekt erfolgreich ist, so soll die Welle im Inn an der Silzer Innbrücke auf 45 Meter verbreitert und bis zu beeindruckenden 4 Metern hoch werden! Das wäre mehr als 4 mal höher als die Eisbach Welle!
Da werden wohl einige Eisbach Surfer nicht nur für das Wochenende nach Österreich zum Surfen aufbrechen.

Ursprung des River Surfing in Bayern – Arthur Pauli der erste Fluss Surfer Bayerns oder vielleicht sogar der ganzen Welt?!

Der Freistaat Bayern fördert den Wellenbau in Nürnberg, die Stadt München rettet den Eisbach, die Welle im Inn in Österreich wird vergrößert, ein Kinofilm über Flusssurfen, Bücher, Aktionsportvideos und Werbungen mit Eisbachsurfen, Europameisterschaften im Wellenpool am Flughafen München mit über 20.000 Zuschauern, weltbeste Profisurfer besuchen den Eisbach München, Reiseführer nennen den Eisbach als Top-Attraktion, täglich hunderte Zuschauer an der Eisbachwelle, Surferschaaren bei Tag und Nacht, Winter wie Sommer…

Wo hat River Surfing eigentlich seinen Ursprung? Schon früh gab es „Brettlrutschn“: Ein Holzbrett wird mit einem Seil am Ufer, z.B. an einem Ast oder an einer Brücke, eines Flusses mit starker Strömung befestigt; man stellt sich aufs Brett, hält sich an einem zweiten am Brett befestigten Seil fest und surft gegen die Strömung im Fluss. Eine Welle ist dazu nicht nötig – nur ausreichend Strömung. Wird das Holzbrett mit einem Gummiseil am Ufer befestigt, kann der Surfer sich mit dem Holzbrett von der Strömung flussabwärts treiben lassen, enorme Spannung auf dem Seil aufbauen und sich dann gegen die Strömung flussaufwärts „schnalzen“ lassen.

In den 60er Jahren war wohl Arthur Pauli der erste Surfer auf den Flüssen Bayerns, der das Brettlrutschn dem Surfen einen großen Schritt näherbrachte: Statt ein einfaches Holzbrett zu verwenden, baute er ein richtiges Surfbrett mit Auftrieb durch Hohlkammertechnik. Außerdem suchte er Stellen in Flüssen, wo sich Wellen bildeten. Das Brett verband er nicht mehr mit einem Seil am Ufer. Er hielt das am Ufer befestigte Seil nur noch in den Händen, um sich wieder in die Welle zu ziehen, wenn diese ihn nicht mehr auf seinem Brett selbst trug. So surfte er auf Flusswellen schon in den 60ern!

Hier erzählt Arthur Pauli über den Ursprung:

Brettlrutschn, also ohne Flusswelle surfen, wurde früh schon am Eisbach praktiziert und ist auch heute noch manchmal flussabwärts von der Eisbachwelle zu beobachten. Aufnahmen aus den frühen 80ern zeigen, dass auch am Eisbach auf der damals noch stark gebrochenen Welle gesurft wurde: mit Seil und Holzbrett sowie mit dem Auftrieb durch die Welle selbst:

Eisbach München Surf Brand PT Surfboards mit neuer Website und neuen Surfboard Shapes

PT Surfboards Shaper Heiko Pfisterer testet seinen Shape am Eisbach München

Die Münchner Surfboard-Schmiede PT Surfboards ist mittlerweile bei vielen Eisbach Surfern, Flusssurfern und Meer Surfern bekannt und beliebt. Mit Adrian Siebert (mehrfacher ADH Sieger) und Alex Tesch (Deutscher Meister 2011) sind zwei der besten deutschen Surfer mit PT Surfboards unterwegs. Dieses Jahr haben die Jungs von PT Surfboards an ihrer Website www.ptsurfboards.com und den neuen Shapes fürs Meer gearbeitet.

Die Surfboards werden alle komplett in Deutschland produziert. Es handelt sich also nicht um Ghost-Shaper oder China-Importe. Die Palette der Boards reicht vom Shortboard über einen Fish bis hin zum Egg. Ein besonderes Board in der Range ist das Mini Simmons, das man in Deutschland kaum bekommt, vor allem nicht als Custom Board. PT Surfboards legt großen Wert auf Custom Surfboards – da bekommt ihr genau den Shape, den ihr schon immer mal haben wolltet.

Posted: April 7th, 2013 under Eisbach Inside - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München Winter Surf Sessions mit viel Schnee / Blue Surf Film Nacht 6.3.

Der Eisbach München macht auch diesen Winter seinem Namen alle Ehre: mal tief verschneit, mal noch tiefer verschneit. Denn bevor der Schnee mitten in der Stadt wegschmilzt, schneit es wieder dicke Flocken. Seit Wochen ist es weiß rund um den Eisbach. Die meisten von euch erinnern sich vermutlich noch an die extreme Kälteperiode, die im Februar 2012 den Eisbach in eine einzigartige Eislandschaft verwandelt hat. Diesen Winter zierte bisher nur dünnes Eis vorübergehend die Ufer des Eisbach – deutlich mildere Außentemperaturen als letztes Jahr, dafür aber umso mehr Schnee! Egal ob Eis oder Schnee an Land – das Wasser im Eisbach rauscht als Gletscherbach über die Welle – eisig wie eh und je im Winter.

Der optimale Zeitpunkt um der Kälte und den kurzen Wintertagen in München zu entkommen und kräftige Winterswells im Atlantik bei strahlendem Sonnenschein zu surfen!
Noch keinen Plan wo´s hingehen soll? Dann lasst euch einfach mal inspirieren. Aktuell angesagte Ziele für eine Surfreise reichen von Südspanien über die Kanaren bis in die Karibik! Optimal um etwas Sonne, Wärme und Wellenenergie zu tanken.

 

Blue Surf Film Nacht im Rio Filmpalast Kino München – eine Weltpremiere und eine Deutschlandpremiere am 6.3.

Für all diejenigen von euch, die es in diesen Winterwochen nicht ans Meer zum Surfen schaffen, hat das Münchner Blue Surf & Travelmagazin eine Sonnenlicht-Therapie organisiert: zwei Filmpremieren, die euch mit auf eine Reise zu den spannendsten Surf Spots und abgelegensten Stränden der Welt nehmen, von Fiji bis Kanada!
Freut euch auf die Weltpremiere von GROUND SWELL und die Deutschlandpremiere von HERE & NOW!

 

 

HERE & NOW (Deutschlandpremiere)
(USA 2012/ 50 Min./ Regie: Nathan Myers & Taylor Steele)
HERE & NOW ist der neueste Geniestreich von Regie-Guru Taylor Steele („Momentum“) und Nathan Myers („Innersection“): 25 Persönlichkeiten aus der Surfwelt wurden mit einer Kamera ausgestattet und dokumentierten so, was sie am 2. Mai 2012, dem „World Surfing day“, in 24 Stunden erlebt haben.
Mit dabei sind zum Beispiel: Kelly Slater auf Fiji, Alex Knost und Rob Machado in Kalifornien, Junior Faria in Brasilien und Ozzy Wright beim durchgeknallten Campingurlaub an einem einsamen, australischen Beachbreak. HERE & NOW zeigt krasses Surfen auf allen erdenklichen Boards, beste Unterhaltung und ein tolles Selbst-Porträt der globalen Surfszene!
Ausgezeichnet beim New York Surf Film Festival 2012 und dem London Surf Film Festival 2012.

GROUND SWELL (Weltpremiere)
(USA 2012/ 25 Min./ Regie: Chris Malloy)
Chris Malloy („A Broke Down Melody“) segelte mit einer Gruppe von Umweltaktivisten entlang der Küste von British Columbia, Kanada. Die Crew surft die fantastischen Breaks der Gegend, bis sie von den Locals erfahren, dass dieses Paradies bedroht ist: Hier, inmitten eines unberührten Naturschutzgebiets mit Weltklasse-Wellen, soll eine Gas-Pipeline gebaut werden. GROUNDSWELL will aufrütteln und die Surfwelt gegen solche Verbrechen mobilisieren. Gleichzeitig porträtiert Chris Malloy die Schönheit Kanadas und den Kampf der dort lebenden Indianer gegen die Ausbeutung ihrer Heimat.

Blue hat den Film ganz frisch aus Malloys Cutting-Room erhalten und screent die Weltpremiere dieses Meisterwerks!

Posted: March 1st, 2013 under Eisbach Inside, München Events - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

ISPO 2013! World of sports meets Eisbach mit vielen ISPO Parties in München!

Nach winterlichem River Surfing am Eisbach München im Januar heizt die internationale Surf- und Actionsport-Industrie unsere Stadt wieder auf! Die ISPO und ihre legendären Parties – da tauen auch all diejenigen Eisbach Surfer auf, die sich ohne modernste Technologie in Form von beheizten Neoprenanzügen in die Eisfluten an der Eisbachwelle gestürzt haben! Mal sehen welche Technologien auf der ISPO 2013 vorgestellt werden.
Auf der größten Internationalen Fachmesse für Sportartikel und Sportmode trifft sich von Sonntag den 3.2.2013 bis Dienstag den 6.2.2013 die Sportindustrie und natürlich auch der Eisbach. Alle 16 Hallen des Münchener Messegeländes sind gebucht. Drei ganze Hallen sind ausschließlich mit Boardsport-Ausstellern aus aller Welt gefüllt – vor allem Surf, Skate, SUP und Snowboard. Da ist für alle Brettlrutscher einiges geboten!

ISPO Party 2013 – auch direkt neben der Eisbachwelle im P1

Wer tagsüber nicht auf die ISPO Munich 2013 kommen kann, der sollte die legendären ISPO Parties mitnehmen! Hier eine heiße Auswahl. Wir sehen uns!

  • Skateboard Filmpremiere “Pretty Sweet” presented by Santo Loco Surfshop München und Huck Magazine, Rio Filmpalast München, Sonntag 3.2.2013 ab 21:00 Uhr
  • Pleasure ISPO Party presented by Blue Tomato, gleich neben dem Eisbach im P1, Sonntag 3.2.2013
  • Völkl ISPO Party, nur 10 Minuten vom Eisbach im 8 Seasons, Sonntag 3.2.2013
  • ISPO Party Nasty Monday Munich presented by Burton & G-Shock, gleich neben der Eisbachwelle im P1, Montag 4.2.2013

 

Wasser ist Menschenrecht für alle – die EU Bürgerinitiative

Ihr könnt euch sicherlich noch an die Unterschriften-Initiative zur Rettung der Eisbachwelle in 2010 erinnern. Eure enorme Teilnahme mit Unterschriften war mit ein Grund für die Legalisierung und den Erhalt unserer weltbekannten Eisbachwelle! Initiativen lohnen sich! Und es geht schnell: kurz zum Thema informieren und mit der Unterschrift unterstützen.
WASSER und die Sicherstellung der Grundversorgung für uns alle – ein Thema, das uns alle betrifft. Dafür setzt sich aktuell eine Bürgerinitiative ein, die auf intensive Unterstützung baut – durch Eure Unterschrift!

Die Ziele sind im Wesentlichen:

  • Wasser und sanitäre Grundversorgung als Garantie für alle Menschen in Europa.
  • Keine Liberalisierung der Wasserwirtschaft.
  • Universeller (globaler) Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung.

Alle Infos und die Unterschriftenliste

 

Posted: January 30th, 2013 under München Events - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München Riversurfing – Highlights 2012 an der Eisbachwelle

Es ist so weit: das nächste Jahr Riversurfen am Eisbach München! Welche Ereignisse, welche Surfprominenz, welche Überraschungen wird uns der Eisbach wohl in 2013 bieten?

2012 war ein spektakuläres Riversurf-Jahr am Eisbach München. Einiges haben wir hier auf eisbachwelle.de kommentiert: Ihr findet es im News Archive. Ein paar besondere 2012-Ereignisse rund um Eisbach München River Surfing haben wir hier für euch zusammengestellt:

Januar

Münchner River Surfer von Eisbach, Floßlände, und IGSM schließen sich zusammen, um gemeinsam für eine endlich wieder surfbare Welle an der Floßlände zu arbeiten – mit einem Teil-Erfolg in 2012!

 

eisbach munich ice artFebruar

Der Eisbach macht seinem Namen alle Ehre: bei bis zu -25°C in München über fast 3 Wochen erstarrt alles rund um die Eisbachwelle. Klirrende Kälte, einzigartige Farben und stetig wachsende Eiskunstwerke an der Welle zeigen den Eisbach in einer noch nie zuvor gesehenen Stimmung.

März
Monat des extremen Wandels: Frühlingswetter mit über 25°C, Schlangen an anstehenden Surfern an der Eisbachwelle, die Liegewiesen überfüllt mit Sonnenanbetern, austreibende Bäume rundherum – mitten im Winter! Und: erstmals gibt der Stadtrat München ein positives Signal: die Welle an der Floßlände soll in 2012 endlich wieder surfbar werden – allerdings nur jeweils ein paar Stunden pro Tag. Ein erster Teilerfolg des Surferzusammenschlusses vom Januar!

April

Monat des Surfens, denn erstens fällt die Frühjahrsbachauskehr aus und es herrscht durchgehend Hochbetrieb auf der Eisbachwelle; und zweitens läuft nun die Welle an der Floßlände tatsächlich wieder gut surfbar – zumindest für einige Stunden am Tag!

Mai

Medien berichten erstmals über den Secret Surfspot – die zweite, kleine Welle im Englischen Garten. Kaum surfbar schwach und bis dahin nur als geheimer Ausweichspot genutzt, wenn es an der Eisbachwelle zu voll war, ist die zweite „Welle“ seit dieser Medienpräsenz völlig überfüllt mit neuen Surfbegeisterten.

Juli

Surf-Promis am Eisbach München: Gabriel Medina (zweit bester Surfer der Welt in 2012), Adriano De Souza (viert bester Surfer der Welt in 2012), Donavon Frankenreiter und Xavier Rudd – letztere beiden nicht nur am River Surfen auf der Eisbachwelle, sondern auch live in concert in München.

August

Surf Promis Brian Talma und Rob Machado am Eisbach München. Surffestival über 5 Tage und Nächte in München und: Europameisterschaft im Surfen am Flughafen München mit 80 Teilnehmern aus 9 Ländern und 22.000 Zuschauern!

 

Oktober

Drei Profi-Surfer Gony Zubizarreta aus Spanien (ASP Ranking 105), Marlon Lipke aus Portugal/Deutschland (ASP Ranking 87) und Jay Tompson aus Australien (ASP Ranking 60) sind extra für die herbstliche Wiesnzeit an den Eisbach München gereist.

eisbach-surfen-münchen-schnee-river-surfing-munich-snowDezember

Früher erster Schnee am Eisbach wird von frühlingshaftem Weihnachtswetter schnell wieder weggeschleckt – milder Neujahrssurf garantiert!

Posted: December 31st, 2012 under Eisbach Inside - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München River Surfing nach der Bachauskehr / Blue Surf Film Nacht Dezember Rio Kino 5.12.


Surfer auf dem Eisbach in München im Herbst
Das war eine erfreulich kurze Bachauskehr 2012 am Eisbach München: Vom 13.10. bis 29.10. genießt die Eisbachwelle eine kurze Pause nach einem Jahr mit viel Medienrummel und einer stets großen Schar an Surfern bei Tag und Nacht. 17 Tage Verschnaufpause für alle: Surfer, Zuschauer und die Eisbachwelle selbst. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist bei dieser Bachauskehr keine sichtbare Änderung direkt bei der Eisbachwelle vorgenommen worden: keine Bäume und Büsche gefällt; keine sichtbaren Ausbesserungen am Mauerwerk des Eisbach-Kanals; keine architektonischen Neuerungen an den Ufern. Alles beim Alten. Und die Eisbachwelle läuft wie zuvor!

Blue Surf Film Nacht Dezember Rio Filmpalast Kino 5.12. um 21 Uhr

Zwei Filme, ein Gedanke: Get in the Van! Bretter auf’s Dach, Musik an und ab auf die Landstraße, Richtung Hochwasserzone in Flüssen oder cleane Swells im Ozean!

Während die französische Großstadt-Szene um Rudy Jacques in “The Avthentic Story” regelmäßig von Paris aus Richtung Atantik startet, erfüllen sich die argentinischen Brüder Azulay in “Gauchos Del Mar” einen Traum: Eine Surfari entlang der Mittel- und Südamerikanischen Pazifikküste, von L.A. bis Patagonien.

Gauchos del Mar – Surfeando El Pacifico Americano

(ARG 2012/ 60 Min./ Regie: Julian & Joaquin Azulay)

Julian und Joaquin, zwei exzellente argentinische Surfer Mitte Zwanzig, starten mit 1500$ und einem Jeep voller Surfboards in Los Angeles, um die gesamte Pazifik-Küste auf der Suche nach guten Wellen, spannenden Menschen, wilden Tieren und atemberaubender Kultur entlang zu cruisen. Ihre Reise durch Mexiko, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Kolumbien, Ecuador, Peru und Chile ist eine bildgewaltige Doku – toll erzählt, perfekt geschnitten und mit einem genialen Soundtrack. Ausgezeichnet als Bester Film beim Surfilm Festibal San Sebastian, SAL Lissabon, Surf Film Festival Anglet und San Diego Surf Film Festival.

The Avthentic Story

(F 2011/ 45 Min./ Regie: Rudy Jacques) – Deutschland Premiere.

Vier Jahre drehte Rudy Jacques in Biarritz, Paris und auf der Ile d’Oleron, um die kreativsten Charaktere der Longboard-Szene Frankreichs einzufangen. Avthentic zeigt stylishes Surfen: Keine Pros, sondern den authentischen Underground. Menschen, die mehr im Kopf haben, als nur den Forecast. Mit Clovis Donezetti, Tristan Mausse u.a.

[TRAILER] The Avthentic Story from Avthentic Films on Vimeo.

Posted: December 3rd, 2012 under Eisbach Inside, München Events - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München ohne Wasser – Bachauskehr 2013 – kein Wasser, kein River Surfen

Alle Jahre wieder: die Bachauskehr am Eisbach München. Seit 2 Wochen ist es nun schon vorbei mit Surfen auf der Eisbachwelle. Leer. Kein Wasser im Eisbach.
Trotzdem zieht es den ein oder anderen Eisbach Surfer an den Ort seiner Leidenschaft. Rein in den Neo, runter ins knöcheltiefe Wasser im Kanal, kalte Füße bekommen und: träumen von der Welle.
Auch die Zuschauer können es kaum glauben – kein Wasser im Bach, keine Surfer auf der Eisbachwelle?! Es scheint, als scharen sich aktuelle noch mehr Zuschauer rund um den Eisbach. Erstaunen, Verwunderung, viele Fragezeichen über den Köpfen der Scharen an Schaulustigen.

Während der Bachauskehr 2011 wurden viele sichtbare Änderungen direkt im Bereich um die Eisbachwelle vorgenommen: am deutlichsten die Uferbefestigung direkt am Einstieg in die Welle und das Fällen von Bäumen direkt am Kanalrand.

Und die aktuelle Bachauskehr 2012? Nur Sediment-Rausbaggern und paar Stellen am Bachbett renovieren? Mal sehen, welche Überraschungen wir bei der Bachauskehr 2012 erleben!

Wer am Samstag Vormittag kurz nach Abdrehen des Wasserzuflusses vor 2 Wochen zufällig am Eisbach vorbeikam und sich gewundert hat, was die Schar an grün gekleideten Leuten da treibt – die Isar-Fischer waren wieder am Werk! Sobald das Wasser abgedreht wird, müssen sie schnell handeln: Allein im Abschnitt von der Eisbachwelle bis zur Kurve bzw. dem Wasserfall fischen sie 400-500 Fische aus dem Eisbach, damit sie nicht im Trockenen liegen! Das spektakulärste Exemplar war dieser ockerfarbene, 100cm lange Aal mit seinen beiden dunklen Kindern. Verirrt in die reißenden Wasser des Eisbach wird er nun in ein stilles Gewässer umgesiedelt. Die anderen Fische werden schon bald wieder in der Welle mitsurfen dürfen – sobald wieder Wasser im Eisbach München fließt!

Bis dahin heißt es für Fische, Fischer, Zuschauer, Surfer und die Welle selbst: Geduld!

Impressionen Eisbach München Bachauskehr 2012

Posted: October 28th, 2012 under Eisbach Inside - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München Surfen im Herbst mit Marlon Lipke, Gony Zubizarreta & Jay Tompson / Blue Surf Film Nacht im Rio Kino 17.10.

Goldenes Laub verdeckt nur noch Teile der knorrigen Kastanienbäume am Eisbach. Dicke Nebelschwaden steigen über dem Wasser im Eisbach auf. Fahl schimmert die Sonne vormittags durch den Dunst über der Eisbachwelle. Bleiern scheint der Atem in der Luft zu erstarren. Und dann ist es soweit: mittags leuchtet die Eisbachwelle in der goldenen Herbstsonne. Der Spray von Powerturns funkelt in der Luft. Die Weisswassergischt glitzert. Aber nur für einen Moment – dann versinkt die Sonne hinter den hohen Gebäuden an der Prinzregentenstraße.
Altweibersommer am Eisbach, Wiesn-Zeit am Eisbach, Herbst am Eisbach. Eine traumhafte Zeit, die viele Surfer an der Eisbachwelle genießen und sich von früh bis spät in langen Schlangen für Ihren Ride anstellen.

Auch die drei Profi-Surfer Gony Zubizarreta aus Spanien (ASP Ranking 107), Marlon Lipke aus Portugal/Deutschland (ASP Ranking 80) und Jay Tompson aus Australien (ASP Ranking 56) sind extra für die herbstliche Wiesnzeit an den Eisbach München gereist.


More Surf Videos

Also schnell noch in die Fluten, bevor es vorbei ist mit Nebelschwaden über dem Wasser und glitzernden Sprays. Denn schon bald liegen wieder die berüchtigten Steine frei sichtbar im trockenen Bachbett!

Blue Surf Film Nacht Rio Kino München 17.10.

Für diese „trockene“ Zeit hat das Münchner Blue Surf & Travel Magazin wieder ein Schmankler für euch bereit: die BLUE Surf Film Nacht im Oktober – The FINNSURF Tour

Im Oktober zeigen Blue in München ein Triple Feature, das sich den krassen Gegensätzen der Surfwelt widmet: Schrottwellen vs. Perfektion, Heiß vs. Kalt, Pro vs. Proll, Love vs. Hate…
Zu sehen gibt es die Freuden und Schmerzen des Surferns an der stürmischen, eiskalten, finnischen Ostsee, die Probleme des Auswandern nach Bali, die Abenteuer der ersten Surfer auf den Philippinen und des VANS Teams an den besten Spots der Welt. Wir hoffen, euch macht dieser Kessel Buntes Spaß, der viele Facetten des Surfens, der Surfkultur und des Filmemachens porträtiert!

FINNSURF-Regiseur Aleksi Raij, der im letzten Jahr weltweit mehr Festival-Preise gewonnen hat, als irgendein anderer Surffilmer, wird einige der Stopps besuchen und für eine lustige Diskussion über das Nordsurfen zur Verfügung stehen – und sich über ein paar Drinks mit den lokalen Surfern freuen.

  • 17. Oktober, 21 Uhr: München/ Rio Filmpalast

Über die Filme:

FINNSURF

(FIN 2011/ 52 Min./ Regie: Aleksi Raij)
Aki Kaurismäki goes Surfing! In fünf Episoden porträtiert Aleksi Raij in seinem preisgekrönten Film die Love/Hate Beziehung finnischer Surfer zu ihrem Meer, der eiskalten Ostsee. Fünf kunstvoll inszenierte und montierte Kapitel, mit denen sich vor allem die deutschen Surfer identifizieren, die ähnliche Widerstände überwinden müssen, um ihrer Leidenschaft in Nord- und Ostsee nachzugehen. Doch Raijs Film ist mehr als eine Surf-Doku: FINNSURF ist eine Geschichte über die Suche nach Glück und der richtigen Balance. Über die verschiedenen Wege, Träume wahr werden zu lassen und die Schwierigkeiten, die eine solche Selbstverwirklichung mit sich bringt. Viele von Raijs Protagonisten träumen von einem Leben mit perfekten Wellen und warmem Wasser, manche wandern nach Bali aus. Doch es geht auch andersrum: Kalle Caranza, finnischstämmiger Surf-Pro aus Mexiko, hängt die Karriere an den Nagel und zieht nach Helsinki, um zu studieren. Zu seiner Überraschung findet er gerade in der stürmischen Ostsee vor der Tür seine Liebe zum Surfen wieder… Gedreht wurde in Finnland, Indonesien und Mexiko.

Ausgezeichnet unter anderem beim Surf Film Festival San Sebastian, Outdoor Film Festival Slovenia, beim Yallingup Surf Film Festival und beim London Surf Film Festival.

THREE FOOT CHARLIE

(D 2010/ 22 Min./ Regie: Marten Persiel) Weltpremiere.
Märten Persiel, Regisseur der DDR-Skate-Doku „This Ain’t California“, drehte diese durchgeknallte Mockumentary im Monty Python-Stil auf den Philippinen. Die Story: Während der Dreharbeiten zu „Apocalypse Now“ 1976 lässt Francis Ford Coppolas Filmcrew zwei Surfboards zurück. Die Einheimischen schlagen sich durch den Dschungel bis zum Strand durch – nach der ersten Welle ist nichts mehr wie vorher… Weird Shit.

VANS GET-N CLASSIC 2

(USA 2012/ 40 Min.)
Der brandneue Vans-Streifen feiert bei uns Kino-Premiere! High Performance Surfing der Stilikonen Dane Reynolds, Joel Tudor, Nathan Fletcher, Alex Knost, John John Florence und Leila Hurst zu einem top Soundtrack.
Gedreht in Frankreich, Fidji, California, Hawaii, Tahiti.

Eisbach München FUS Jam 2012

Altweibersommer ist stets auch die Zeit für die FUS Jam! Wie immer: River Surfing Action vom Feinsten:

Posted: October 8th, 2012 under Eisbach Inside, München Events, Videos - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eisbach München River Surfing mit Surf Star Rob Machado

Der Eisbach München im Promifieber: Donavon Frankenreiter samt Surffamily, Xavier Rudd, Gabriel Medina, Adriano De Souza, Brian Talma und Rob Machado – all diese weltbekannten Surfstars waren in den letzten 4 Wochen bei uns in München am Eisbach, um endlich einmal die berühmte Eisbachwelle zu surfen!

Rob Machado hat den Flow auch beim Riversurfen schnell drauf:

Natürlich hat Rob Machado auch den Wellenpool zum Surf & Style am Flughafen München besucht und einige stylische Powerlines gezogen.

Posted: August 16th, 2012 under Eisbach Inside, München Events, Videos - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ergebnisse Surf & Style Europameisterschaft am Flughafen München 2012 / Gewinner EM 2012: Eisbach München Surfer Tao Schirrmacher

Und der Gewinner der Surf & Style Europameisterschaft 2012 auf einer stehenden Welle am Flughafen München ist…

Tao Schirrmacher vom Eisbach München!

Und das vor etwa 22.000 Zuschauern, die die zweite Surf-Europameisterschaft auf der stehenden Welle live am Flughafen München 2012 verfolgen.

Gewinner Surf & Style EM Flughafen München 2012: Tao Schirrmacher vom Eisbach

Eisbach München Surfer Tao Schirrmacher hat sich am Flughafen München den Titel auf der weltweit größten künstlichen, stehenden Welle erkämpft. In einem spektakulären letzten Heat setzte sich Tao gegen die Zweit- und Drittplatzierten, Quirin und Vorjahressieger Gerry, durch.

Video Surf & Style EM 2012 Finale

Ergebnis Frauen Surf & Style Europameisterschaft Flughafen München 2012: Kathrin Gappmayr

Bei den Frauen kürte die hochkarätig besetzte Jury rund um Carla Twelkemeier vom Deutschen Wellenreitverband die 31-jährige Österreicherin Kathrin Gappmayr zur Siegerin des Surf & Style 2012.

Rangliste Master Surf & Style EM 2012: José Fernandes

In der Klasse der Über-40-Jährigen führte der Schweiz-Portugiese José Fernandes die Rangliste.
Lokalmatador Tao Schirrmacher zählt zu den radikalsten, progressivsten und schnellsten Surfern am Münchner Eisbach. Der 29-jährige Industriedesigner bereichert bereits seit 2001 die Surfszene rund um die Flußwelle in der Münchner Innenstadt. „Toll, dass es in diesem Jahr mit dem ersten Platz geklappt hat. ‚Surf & Style‘ ist ein cooles Event für die Szene und hilft uns, unseren Sport auch einem breiten Publikum bekannter zu machen“, so Tao Schirrmacher. „Surfen am Flughafen ist für die meisten eine unerwartete Kombination – umso mehr freue ich mich, dass uns das heimische Publikum während des Wettbewerbs so angefeuert hat.“

80 Teilnehmer aus 9 Ländern @ Surf & Style Europameisterschaft 2012

Mit 80 Teilnehmern aus neun verschiedenen Ländern war die zweite Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“ erneut ein voller Erfolg. Extra aus Barbados angereist ist Surfer-Legende Brian Talma, der gemeinsam mit Big-Wave-Star Sebastian Steudtner zu den prominentesten Ridern gehörte. Die Sieger konnten sich über Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.400 Euro freuen.

22.000 Zuschauer @ Surf & Style Europameisterschaft 2012

Aber nicht nur für die Surfszene war das Sportereignis im MAC-Forum des Flughafens München ein großer Erfolg. Auch der Veranstalter zeigt sich begeistert: „Nach der Premiere im vergangenen Jahr, konnten wir noch einen drauflegen. Rund 22.000 Besucher haben an diesem Wochenende den Weg an den Münchner Flughafen gefunden, um sich die spektakulären Rides und Tricks der internationalen Riversurf-Elite anzuschauen“, so Michael Otremba, Leiter Werbung, Medien und Marketing der Flughafen München GmbH. „Wenn sich das Event und der Zuspruch von Surfern, Zuschauern und Sponsoren so weiterentwickelt, wird das ‚Stationary Wave Riding‘ zur Institution am Airport München.“

Surf & Style EM 2012 für karitativen Zweck

Erstmals wurde in diesem Jahr auch für den karitativen Zweck gesurft. Für jeden „360“ – also jede Drehung mit dem Surfbrett um die eigene Achse – haben der Flughafen München und die Deutsche Lufthansa 10 Euro an die Regine Sixt Kinderhilfe-Stiftung gespendet. Insgesamt kamen 5.000 Euro Euro zusammen, die im Rahmen der Siegerehrung übergeben wurden.

Surf & Style am Flughafen München noch bis 21. August

Die künstliche Welle steht auch nach der Europameisterschaft noch bis zum 21. August im MAC-Forum des Flughafens München. Für Kinder und Jugendliche gibt es vormittags mehrtägige Surfcamps, die jedoch bereits restlos ausgebucht sind. Höhepunkt für den Nachwuchs ist der Rookie-Contest am Sonntag, den 19. August. Hier dürfen alle Kids aus den Surfcamps ihr Können zeigen und um den Titel des besten Nachwuchssurfers kämpfen. An den Nachmittagen steht die Welle beim „Freien Surfen“ außerdem allen Surfbegeisterten – egal ob Einsteiger oder Profi – zur Verfügung. Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, ist auch hierfür eine Anmeldung unter www.munich-airport-events.de nötig. Das entsprechende Equipment – Surfbretter und Neopren-Anzüge – stehen vor Ort kostenlos zur Verfügung.
Pressetext-Auszüge: dot.communications

Holt den Wellenpool auch in eure Stadt!

Holt den Wellenpool The Wave auch in eure Stadt! Der Wellenpool, entwickelt von Eisbachwelle Surfer Rainer Klimaschewski, ist in verschiedenen Größen erhältlich und kann für besondere Veranstaltungen zeitweise aufgebaut werden. Das erlebt München gerade für 3 Wochen mitten in dem Sommerferien: ausgebuchte Kinder Surf Camps jeden Morgen und Surfsessions für jedermann ab Mittags; die besten River-Surfer Europas und 22.000 Surfbegeisterte zur Surf & Style EM 2012! Welch Erfolg! Natürlich ist der Wellenpool auch als Festinstallation - wie in Bispingen – in eurer Stadt möglich! Dann habt ihr auch eine Welle wie den Eisbach München ganz in eurer Nähe -  jeden Tag das ganze Jahr surfen, mitten in der Stadt!
Für mehr Infos schreibt einfach an info@eisbachwelle.de

Posted: August 15th, 2012 under Eisbach Inside, Eisbach Locals, München Events, Videos - No Comments. Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,